Rathaus zieht auf das ehemalige Zechengelände

Wieder einmal durch Zufall erfährt die Opposition im Stadtrat, dass im Zusammenhang mit der Rathaussanierung schon Entscheidungen gefallen sind.  

Deswegen haben wir folgende Anfrage im Stadtrat gestellt:

Im Zuge der Gespräche mit leitenden Mitarbeitern der Westnetz GmbH und der Firma innogy SE wurde bekannt, dass dort zur Zeit geprüft wird, wie die vorhandenen Leitungen ausgebaut werden müssen, sobald die Mitarbeiter des Rathauses während der Rathaussanierung auf das Gelände der ehemaligen Zeche Auguste Victoria ziehen.

Die Verwaltung hat diese Planungen in den Gremien, die sich mit der Rathaussanierung befassen, bislang unverständlicherweise geheim gehalten.

Aus diesem Grund bitten wir um die Beantwortung folgender Fragen:

  1. Wie weit sind die Planungen für einen Umzug des Rathauses auf das AV Gelände?
  2. Welche Gebäude sind dort für eine Belegung vorgesehen?
  3. Seit wann laufen diese Planungen?
  4. Warum wurde die Politik nicht frühzeitig eingebunden?

Verwandte Artikel