Brücke an der Lessingstraße in Hamm

Erstmal die schlechte Nachricht. Die Brücke an der Lessingstraße bleibt gesperrt. Der Baubeginn wird frühstens auf das Frühjahr 2019 geschätzt.

Michael Lauche (Betriebsleiter ZBH) führte im Ausschuss für Grünflächen und Verkehr zu diesem Thema aus. Die Landesregierung fördert Maßnahmen zur Verbesserung der Nahmobilität. Mit der Brücke an der Lessingstrße wollen wir an diese Fördermittel gelangen. Zuküftig soll die Brücke breiter werden, so das dort eine Geh- und ein Radweg platz findet. Dafür muss die Brücke allerdings breiter gebaut werden. Die Fundamente sind dafür wohl nicht ausreichen dimensioniert.

Zu den Hintergründen: In Marl verteilt sich die Mobilität mit 63% auf den PKW- Verkehr und 8% auf ÖPNV. Nur 29% gehen zu Fuß oder fahren mit dem Rad. In Marl Hamm fahren sogar 73% am liebsten mit dem Auto. Um die Attraktivität der Nahmobilität zu steigern soll deswegen die Brücke an der Lessingstrße als Geh- und Radwegbrücke neu gebaut werden. Ein Termin mit der Bezirksregierung bezüglich der Fördermittel steht noch im Spätsommer an.

Bericht: Daniel Schulz, Baupolitischer Sprecher der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen Marl

Verwandte Artikel