Eisige Zeiten im Sitzungstrakt, schwitzen in den Türmen

Seit einigen Tagen herrschen eisige Zeiten im Sitzungstrakt des Rathauses. Die Heizung ist ausgefallen. Ein weiterer Beweis für die marode Haustechnik in der Verwaltungszentrale der Stadt Marl.
In den Türmen muss man aber schwitzen, denn dort herrschen teilweise knapp unter 30 Grad weil sich die Heizkörper teilweise weder ausschalten noch regulieren lassen. Unzumutbare Zustände für die Mitarbeiter*innen der Stadtverwaltung!

Bei Temperaturen um die 10 Grad ist das Arbeiten in den Fraktionsbüros nur mit heißem Tee und Jacke möglich.

Verwandte Artikel