Weiter zum Inhalt
Feuerwerk
22Apr

Böller störten den Eisvogel

20Apr

Bündnisgrüne stellt Strafantrag

Die Marler Bündnisgrüne Birgit Sandkühler hat bei der Staatsanwaltschaft Essen Strafantrag gegen den Veranstalter des Feuerwerks vom 21. März auf dem Flugplatz Loemühle gestellt.
Ihre Anzeige richtet sich in erster Linie gegen den Veranstalter des gewerblichen Feuerwerks. Geprüft werden müsse aber auch, wer die Erlaubnis zu diesem Feuerwerk gegeben habe, ohne die Vorschriften des Bundesnaturschutzgesetzes zu beachten, schreibt Birgit Sandkühler.Genau darauf beruft sich die Marler Bündnisgrüne. Denn direkt an den Flugplatz angrenzend befindet sich das Naturschutzgebiet Die Burg. Sandkühler verweist auf § 33 des Bundesnaturschutzgesetzes. Der lege fest, dass alle Veränderungen und Störungen, die zu einer erheblichen Beeinträchtigung eines Naturschutzgebietes führen können, unzulässig seien.
Im Naturschutzgebiet Die Burg seien die beiden streng geschützten Arten Eisvogel und Schwarzspecht heimisch. Diese werden gefährdet, so die Bündnisgrüne, wenn während ihrer Brutzeit von März bis September Störungen auftreten – zum Beispiel durch das besagte gewerbliche Feuerwerk.
http://www.marler-zeitung.de/lokales/marl/Buendnisgruene-stellt-Strafantrag;art996,188298

 

 

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
47 Datenbankanfragen in 0,596 Sekunden · Anmelden