Darf ich mich Ihnen vorstellen? Florian-Massimo Hilbrand

Mein Name ist Florian-Massimo Hilbrand, ich bin 31 Jahre alt und als Spross der Region mit dieser eng verbunden. Hier habe ich meine Wurzeln. In Marl bin ich geboren und aufgewachsen, meine erste große Liebe stammt aus Herten. Obwohl es mich aus verschiedenen Gründen im Laufe meines Lebens auch in andere Städte verschlug, so kehrte ich doch immer wieder in meine Heimat zurück.

Berufliches & Privates
Als Schüler einer Hauptschule hatte ich keinen leichten Start ins Berufsleben. Nach meiner Ausbildung zum IT-Systemkaufmann und drei Jahren Berufserfahrung in der Arbeitswelt von Essen bis Berlin, holte ich jedoch mein Abitur nach und bewarb mich bei der Polizei in Niedersachsen. Dort trat ich das Studium zum Polizeikommissar an.

Aus familiären Gründen musste ich das Studium aus Liebe zu meiner Tochter jedoch aufgeben. Ich zog zurück in den Kreis Recklinghausen und war gezwungen, für ein paar Monate Arbeitslosengeld II (Harz IV) zu beziehen und mich mit Nebenjobs über Wasser zu halten.

Schließlich entschied ich mich dazu, als Feldwebel für die NATO tätig zu werden.

2020 wagte ich mit meiner Frau dann den nächsten großen Schritt, die Selbstständigkeit. Diese scheiterte leider jedoch kürzlich pandemiebedingt.

Heute lebe ich mit meiner Frau, die unser erstes gemeinsames Kind erwartet, in meiner Heimatstadt Marl, nicht unweit meiner Tochter aus erster Ehe. Ich investiere aktuell mein Engagement in die aktive Politik sowie in meine Familie. Darüber hinaus widme ich mich ehrenamtlichen Tätigkeiten, etwa bei der Tafel in Marl.

Politisches
Aufgrund meines Lebenswandels und unterschiedlichen Erfahrungen reifte in mir über die Jahre der Wunsch, nicht mehr nur über nötige Veränderungen zu reden, sondern auch aktiv zu diesen beizutragen. Anfang 2020 wurde ich deshalb Mitglied bei den BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Marl.

Auch in meinem Ortsverband und auf Kreisebene wollte ich aber nicht nur dabei sein, sondern tatkräftig mitbestimmen und -gestalten. Nun bin ich seit diesem Jahr auch Mitglied der Kreistagsfraktion und vertrete die Grünen in den Ausschüssen Wirtschaftspolitik und Digitales sowie Landwirtschaft und Bauwesen.

Doch für die Politik auf kommunaler Ebene sind die Wirkungsspielräume begrenzt. Darum strebe ich danach, mein politisches Handeln auf Landesebene zu verlagern.

Hier bin ich zuhause, hier schlägt mein Herz. Ich bin einer von Ihnen –
und deshalb ist es mir ein persönliches Anliegen, Marl und Herten auf Landtagsebene zu vertreten!

Mehr Informationen: www.hilbrand.nrw

Verwandte Artikel