Der ZBH sorgt für saubere Straßen

Der Zentrale Betriebshof reinigt die öffentlichen Straßen innerhalb der geschlossenen Ortslage. Dazu gehören die dem öffentlichen Verkehr gewidmeten Straßen, Wege und Plätze. Bundesstraßen, Landstraßen und Kreisstraßen reinigt der ZBH nur, sofern es sich um Ortsdurchfahrten handelt (zum Beispiel die Polsumer Straße im Bereich des Ortseingangs Alt-Marl).

Jährliche Reinigungsleistung

Jährlich reinigen die Mitarbeiter des ZBH 20.000 km Straße sowie 5.000 km Rad- und Fußwege. Zur Veranschaulichung: diese Distanz entspricht der vierfachen Entfernung von Marl nach New York (einfache Distanz 6.050 km). Dabei werden jedes Jahr rund 1.700 Tonnen Kehricht gesammelt.

Großkehrmaschinen

Um Marls Straßen sauber zu halten, sind täglich drei große Kehrmaschinen im Einsatz. Die Mehrzahl der Straßen wird dabei einmal wöchentlich gereinigt. Ob und wie oft Ihre Straße gereinigt wird, können Sie dem Straßenverzeichnis der Straßenreinigungssatzung entnehmen.

Kleinkehrmaschinen

Nicht überall kann sich die Großkehrmaschine ihren Weg bahnen. In engeren, schwerer zugänglichen Straßen und vor allem auf den Geh- und Radwegen haben die beiden Kleinkehrmaschinen des ZBH dem Schmutz den Kampf angesagt und sorgen für ein ansprechendes Erscheinungsbild.

Handreinigung

Manchmal ist in der Straßenreinigung aber auch echte Handarbeit gefragt. Dort, wo selbst die Kleinkehrmaschine passen muss – auf gepflasterten öffentlichen Flächen sowie gerade in Parkbuchten und auf Verkehrsinseln – rücken die Mitarbeiter aus der Handreinigung den Verunreinigungen mit Besen und Schaufel zu Leibe.

(Textquelle : zbh.marl.de)

Verwandte Artikel