DigitalPakt Schule 2019-2024

„Mit dem vorhandenen Personal in der Verwaltung ist diese gigantische Aufgabe nicht zu meistern. An den Schulen fehlt es an den elementaren Grundstein der digitalen Infrastruktur.“ führte die sozialpolitische Sprecherin und Stadtverbandvorsitzende Katharina Sandkühler heute aus.

Im Rahmen der Fraktionssitzung wurde die Tagesordnung des Ausschuss für Schule und Sport heiß diskutiert.

Besonders enttäuscht zeigte sich Katharina Sandkühler darüber, daß der Antrag zwei zusätzliche Stellen zu schaffen, wie eigentlich von der Sozialdezernentin der Stadt Marl angeregt, ins Leere lief.

„Es ist wie bei allen innovativen Themen in Marl. Da haben die Sozialdemokraten den Igel in der Tasche. Genau wegen solcher fatalen talen Fehlentscheidungen werden wir in 10 Jahren das Nachsehen haben und von den Kommunen im benachbarten Münsterland und den großen Ruhrgebietsstädten an die Wand gespielt, wenn es um die Attraktivität der Stadt als Wohnsitz geht.“ ist sich der Stadtverbandvorsitzende und baupolitische Sprecher Daniel Schulz sicher. „Nächstes Jahr haben die Bürgerinnen und Bürger die Chance bei der Kommunalwahl einen neuen Kurs einzuschlagen und die großen Parteien werden sich hoffentlich personell deutlich verjüngt neu aufstellen, so wie wir es schon vor Jahren getan haben. Denn die aktuelle Politik in Marl bringt uns kein Stück weiter. „

Verwandte Artikel