Grüne Wohnoffensive – Mieten bremsen, nachhaltig bauen.

Unter diesem Titel hat der Stadtverbandvorsitzende und baupolitische Sprecher der Grünen in Marl eine neue Arbeitsgruppe ins Leben gerufen.

In einem ersten Schritt werden wir uns Parteiintern beraten und externe Referenten zu dieser Thematik einladen um ein Handlungskonzept zu entwickeln. Dazu gehört es natürlich auch die Situation in Marl ausgiebig zu beleuchten.

Anschließend werden wir eine Reihe von Bürgerversammlungen starten um die Bedürfnisse und Ideen der Marlerinnen und Marler aufzunehmen.

„Wir erkennen eine Fehlentwicklung in Marl. Junge Familien mit mehr als einem Kind finden nur schwer attraktiven und bezahlbaren Wohnraum. Auch Geringverdiener oder Leistungsbezieher müssen teilweise auf Wohnraum zurückgreifen der nah an der Grenze des erträglichen ist“ da sind sich Katharina (sozialpolitische Sprecherin) und Daniel (baupolitischer Sprecher) einig.

Auch der Flächenverbrauch nimmt zu. Ökologisch wertvolle Grünzüge werden versiegelt. Ausgleichsmaßnahmen finden außerhalb der Stadtgrenze statt. Das kann auf Dauer nicht gut gehen.

Die erste Bürgerversammlung ist schon Anfang 2019 geplant. Wir freuen uns auf viele interessierte Bürgerinnen und Bürger.

Verwandte Artikel