Hat der Plakate-Wahnsinn bald ein Ende in Marl?

Mit diesem Thema soll sich eine Arbeitsgruppe aus Politik und Verwaltung auseinandersetzen.

Weit über 450 Plakate hingen zur Europawahl alleine von der AfD an den Straßen von Marl. Auch die MLPD und die beiden großen Volksparteien SPD und CDU haben schwere Geschütze aufgefahren. Viele der Plakate waren sogenannte Hohlkammerplakate aus Kunststoff.

Der Stadtverband der Bündnis 90/Die Grünen hing genau 60 Plakate aus umweltfreundlichem Recyclingmaterial (Pappe) auf.

In einer Arbeitsgruppe der Stadt Marl soll nun beraten werden wie man diese Müllflut eindämmen kann. Die Bündnisgrünen sprechen sich deutlich für eine Minimallösung aus und ein Verbot von Wahlkampfplakaten aus Kunststoff.

Verwandte Artikel