Marler Bäume in Datteln – Genug Fläche hätten wir.

Auszug aus dem Umweltbericht – Bebauungsplan Nr. 168 „Wohnen am Freerbruchbach“

Eingriffsregelung und externe Kompensationsmaßnahmen
Die im landschaftspflegerischen Fachbeitrag (L+S 2018b) erstellte und im Umweltbericht im Anhang 5 einsehbare Eingriffsbilanzierung schließt zum Zeitpunkt der Offenlage mit einem Defizit von -94.727,7 Wertpunkten ab, das auf externen Flächen kompensiert werden muss.
Nach erfolglosen Anfragen bezüglich geeigneter Kompensationsflächen bei der Stadt Marl und dem Kreis Recklinghausen wird nun auf das Ökokonto „Lippeaue im 2Stromland“ der Landschaftsagentur Plus zurückgegriffen. Die Ökokontoflächen befinden sich auf dem Gebiet der Gemeinde Datteln (Kreis Recklinghausen) entlang der Lippe, km 71 bis km 77. In der Anlage 6 findet sich ein Streckbrief der Ökokontoflächen mit Maßnahmenbeschreibungen und kartografischen Darstellungen.

Warum nicht in Marl?
Genau diese Landschaftsagentur verfügt auch über ausreichend Flächen in Marl. Da kann man sich doch die Frage stellen warum die Kompensationsmaßnahmen nicht in Marl stattfinden, oder?! Wir werden danach fragen!

Verwandte Artikel