Optimierung des öffentlichen Verkehrsraums (Anfrage)

Die Infrastruktur der Stadt Marl wurde viele Jahre lang mangels Investitionen verschlissen. Hohe Investition werden nötig sein um für die Bürgerinnen und Bürger einen erträglichen Zustand wieder herzustellen.

Aktuell haben wir mit dem Mobilitätskonzept die einmalige Chance diesen Sachverhalt konkret zu planen und zu steuern.

Aus diesem Grunde bitten wir um Beantwortung folgender Fragen:

1. Gibt es eine Liste der Ampelkreuzungen die perspektivisch zu Kreisverkehren umgebaut werden können/sollen?
Wenn nicht, wird diese im Rahmen des Mobilitätskonzept noch erstellt?

2. Wie viele (und welche) Ampelanlagen werden in den Abend–und Nachtstunden abgeschaltet um Energie zu sparen bzw. den Verkehrsfluss zu verbessern?

3.Gibt es Planungen auf Landes-und Bundesstraßen im Marler Stadtgebiet große Ampelkreuzungen durch Kreisverkehre zu ersetzen?

4. Gibt es konkrete Planungen oder Überlegungen Straßen zurückzubauen um beispielsweise Radschnellwege, Busspuren oder großzügigere Grünstreifen zu realisieren?

5. Können die Bürgerinnen und Bürger in Zukunft damit rechnen das Geh- und Radwege auch dann saniert werden, wenn weder die Fahrbahndecke für den motorisierten Verkehr saniert wird oder Kanalbaumaßnahmen notwendig sind?
Ist der Verwaltung bekannt ob es dafür spezielle Förderprogramme gibt?

Die Antworten gibt es in der nächsten Sitzung des Stadtplanungsausschuss am 04.07.2019

Verwandte Artikel